Tiprotec2018-04-07T22:06:19+00:00

Bitte hier klicken um zu öffnen

TIPROTEC

Anwendungsgebiete:

„Ex vivo“-Konservierung und Kaltlagerung von Blutgefäßen bei der Gefäßchirurgie, Bypasschirurgie (Vena saphena, Arteria mammaria interna, Arteria radialis), Transplantation (Venen- und Arterientransplantate) und Gewebelangzeitlagerung.

TiPROTEC zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

 –  Reduktion der lagerungsbedingten Kälteschädigung der Endothelzellen durch Einsatz von Eisenchelatoren

 –  Verbesserung der Endothelzellvitalität nach Kaltlagerung und Wiedererwärmung

 –  Aufrechterhaltung des mitochondrialen Membranpotenzials

 –  Verminderung der Thrombozytenadhäsion

 –  Verbesserte Vasoreaktivität

 –  Lange Konservierungs- bzw. Lagerungszeiten

 –  Erweiterte Verfügbarkeit von Gefäßen aller Art

 –  Sehr günstiges Preis/Leistungsverhältnis

  

Der Schutz durch TiPROTEC vor der lagerungsbedingten Endothelzellschädigung beruht auf folgenden Prinzipien:

  1. Vermeidung der Radikalbildung durch Chelatisierung intrazellulärer „redoxaktiver“ Eisenionen
  2. pH-Wert und Ionenzusammensetzung der Lösung wurden optimal auf den Funktionserhalt von Endothelzellen und Glattmuskulatur der Blutgefäße abgestimmt
  3. Berücksichtigung des hohen Energiebedarfs der Blutgefäße

 

Die Entwicklung der Lösung wurde auf der Dreiländertagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Gefäßchirurgie 2010 mit dem Springer Award Gefäßmedizinausgezeichnet.

ZURÜCK

HOME